Der große Zuspruch und das auch nach langer Zeit anhaltende Interesse an unserer Initiative hat nicht nur dazu geführt, dass wir unser Team vergrößern durften, sondern ist auch mit mehr zeitlichem und finanziellen Aufwand verbunden. Wir möchten mit Spenden natürlich keinen Gewinn machen sondern lediglich unsere Eigenkosten decken!
Ganz praktisch benötigen wir für Besuche in Sprachschulen oder Unterkünften eine Menge an Fragebögen-Kopien, so dass sich interessierte Gäste direkt vor Ort mit unserer Hilfe registrieren können. Aber auch Websitehosting, Telefonkosten und natürlich der Druck von Flyern und weiteren Werbemitteln werden noch von uns privat übernommen und wir freuen uns hier über ein wenig finanzielle Unterstützung.